1. NWJV-Jugendsprechertag 2008

Geschrieben von Jan Zimmermann am .

Mitschrift Jugendsprechertag 05.04.2008 Landesleistungsstützpunkt Witten

11.05 Uhr Begrüßung durch Erik Goertz

  • Erik erklärt, warum der Jugendsprechertag stattfindet und was sein Ziel ist (Jugendsprecherwahl, Engagement der Jugendlichen, neue Leute kennen lernen)
  • Vorstellung von Erika Ullrich
  • ,,Partizipation``
  • J-Team Mitglieder erzählen von der Teilnahme am Jugendevent in Weimer, den Treffen im Bundesleistungszentrum Köln und von der Entstehung des J-Teams
  • Andre Föbus berichtet von der  Entstehung des neuen Logos, das von seinem Cousin David Rübbe entworfen wurde und für das er vom NWJV eine Anerkennung erhielt
 
  • Erik fordert, dass es in jedem Verein einen Jugendsprecher geben sollte & dass die Judoka aktiver ihre Sportart vertreten und verbreiten sollen
  • Diskussion um die wenigen Judobeiträge in den Medien
  • Judo als ,,Trendsportart`` bei den 6-10 Jährigen
  • Erik spricht die Sommerschule und das Talentcamp an
  • Vorschläge & Unternehmungen, die in den jeweiligen Vereinen in Planung stehen oder schon durchgeführt worden sind: Paddeln, Übernachtung (z.B. Zelten, Austausch mit Partnervereinen, Filmnacht) etc.
  • Frage von Erika an die Anwesenden: Wie könnt Ihr euch als Jugendsprecher engagieren, so dass ihr ernst genommen werdet? Antworten: sich mit Fakten/Daten/stehenden Plänen an die zuständigen Personen wenden/ruhig und sachlich/Jugendliche sollen sich zusammenschließen
  • Erik spricht die Jugendordnung an, in der die Jugendselbstverwaltung geregelt sein sollte und bittet darum, sich zu erkundigen, ob eine solche in den Vereinen besteht und gegebenenfalls eine aufzustellen
  • Moritz Belmann spricht das Problem an, dass es in Sportvereinen, die sich nicht nur auf eine Sportart konzentrieren, schwer ist, als Jugend etwas durchzusetzen

12.00 Uhr – 13.30 Uhr

Mittagspause

 

13.30 Uhr

Training mit Erik

Aufwärmen mit kurzen Spielen, Judowerte, Basis-Uchi-Komi,

 

ca. 15.30 Uhr Wahl der/des Jugendsprecherin/Jugendsprecher

  • Erik erklärt das Wahlverfahren:
  • man einigte sich darauf, dass das weibliche Amt nur für ein Jahr gewählt wird, damit man sich bei der nächsten Wahl dem Rhythmus der Erwachsenen anpasst
  • der Jugendsprecher wird für 2 Jahre gewählt, keiner stimmt gegen diesen Vorschlag
  • Stimmen werden an die jeweiligen Vereinsvertreter ausgeteilt
  • Wahl der Jugendsprecherin:

-          Gianna Schmitz wird vorgeschlagen

-          Gianna Schmitz wird einstimmig mit 73 Stimmen zur Jugendsprecherin gewählt

-          sie nimmt die Wahl an

  • Wahl der stellvertretenden Jugendsprecherin

-          Vorschläge: Katharin Dziuba und Katrin Duschek

-          aufgrund von 2 zur Wahl stehenden wird geheim gewählt

-          26 Stimmen für Katharin Dziuba, 41 Stimmen für Katrin Duschek, 6 Stimmen Enthaltung

-          Katrin Duschek nimmt die Wahl an

  • Wahl des Jugendsprechers:

-          Vorschläge: Moritz Belmann und Sebastian Schmidt

-          es wird geheim gewählt

-          51 Stimmen für Moritz Belmann, 16 Stimmen für Sebastian Schmidt, 6 Stimmen Enthaltung

-          Moritz nimmt die Wahl an

  • Wahl des stellvertretenden Jugendsprechers

-          Vorschläge: Sebastian Schmidt

-          Er wird einstimmig mit 73 Stimmen gewählt

-          Sebastian nimmt die Wahl an

  • Jugendsprecher/Jugendsprecherin: Moritz Belmann / Gianna Schmitz
  • stellvertretender Jugendsprecher/Jugendsprecherin: Sebastian Schmidt / Katrin Duschek
  • Erik spricht noch mal an, dass sich am J-Team interessierte Judoka gerne bei ihm oder eines der J-Team Mitglieder melden können

 

Verabschiedung um ca. 16.15

{mos_fb_discuss:28}