Guter Start in die Verbandsliga

Geschrieben von Anna Seltiz am .

Am 23. Juni startete die Verbandsliga Westfalen im Judo, der erste Kampftag der Frauenmannschaft des 1. JJJC Dortmunds stand an. Im Team kämpfen auch drei Kämpferinnen aus dem Selmer JC Olivia Steenbock, Kristin Tuschmann und Anna Selitz und konnten ihre Mannschaft helfen die erste Begegnung gegen die Judo Giants Ibbenbüren zu gewinnen.

VligaF1Die Frauenmannschaft die unter der Leitung von Frank Räther steht, konnte in Ibbenbüren zeigen, dass sie sich in guter Form befindet. Schon der ersten Kampf bis 78 kg konnte vorzeitig gewonnen werden. Anna Selitz, die eine Gewichtsklasse höher startete, gewann den Kampf nach einer Yukowertung mit Kesa-gatame.  Im zweiten Kampf setze sich die junge Kämpferin Olivia Steenbock über die komplette Kampfzeit mit zwei kleinen Wertungen durch und holte den zweiten Sieg in ihrem ersten Ligakampf für das Team. Es folgte die Gewichtsklasse bis 57 kg in der sich Kristin Tuschmann nach 10 Sekunden mit einem O-goshi klar gegen ihre Gegnerin durchsetzen konnte. Auch die vierte Kämpferin Gina Kleine konnte punkten.Sie gewann nach hart umkämpften 5 Minuten mit einer Yukowertung den vierten Punkt für ihr Team. In der offenen Gewichtsklasse überzeugte Michaela Schlegel gegen eine deutlich schwerere Gegnerin. Sie gewann vorzeitig durch einen schönen Ippon für einen Soto-maki-komi. Nur den letzten Kampf bis 70 kg musste das Team des JJJC Dortmunds abgeben. Nach einem guten Kampf und mehreren umstrittenen Kampfrichterentscheidungen verlor Melissa Räther diesen Punkt an ihre starke Gegnerin, die den Judo Giants Ibbenbüren einen 6:0 Endstand ersparte .

Insgesamt holten die Dortmunder aber einen überzeugenden 5:1 Sieg und konnten sich über einen tollen Start in die Saison freuen. Weiter geht es am 07.07. in Gelsenkirchen.