Erfolgreiche Selmer Judoka bei den Kreiseinzelmeisterschaften U11 männlich und weiblich in Lünen

Geschrieben von Harald Simmberg am .


kemu11Die Starter des Selmer Judo Clubs 1982 e. V. Jan Zoppeck (bis 31 kg), Ramon
Schmidt (bis 34 kg) , Dimitrij Djadin und Robert Klein (beide bis 37kg) , Lukas
Domhöver (bis 40 kg) und Daniel Meisner (über 46 kg) schlugen sich recht gut bei
den durchschnittlich besuchten Kreiseinzelmeisterschaften der unter 11–jährigen, die
in Lünen ausgerichtet wurden.
Das leichteste Los hatte Lukas Domhöver, der ohne Gegner und somit kampflos in
seiner Gewichtsklasse Kreismeister wurde. In den Gewichtsklassen bis 31, 34 und
über 46 kg waren jeweils 4 Kämpfer am Start.
Alle 3 Kämpfe gewonnen und somit ebenfalls neuer Kreismeister in seiner
Gewichtsklasse, wurde Jan Zoppeck. Er konnte seine Gegner zwei mal mit einer
großen Wertung (Ippon) nach einer gelungenen Außensichel (O-soto-gari) zu Boden
bringen. Auch den dritten Kampf konnte er, nach zwei mittleren Wertungen (Wazari),
vorzeitig beenden und für sich entscheiden.
Daniel Meisner und Ramon Schmidt hatten es da schon nicht so einfach. Daniel
konnte den ersten Kampf noch mit einer großen Außensichel und Ippon für sich
entscheiden verlor jedoch die nachfolgenden zwei Kämpfe. Ramon Schmidt konnte
sich bei keinem der drei Kämpfe durchsetzten. Beide belegten am Schluss Platz 3 in
der jeweiligen Gewichtsklasse.
Die größte Gruppe, mit 13 Teilnehmern, hatten Dimitrij Djadin und Robert Klein, die
beide bis 37 kg starteten.
Robert kam mit einem Freilos kampflos eine Runde weiter und musste sich noch in
drei Kämpfen seinen Gegnern stellen. Den ersten Kampf konnte er ebenfalls mit
einer Außensichel (O-soto-gari) für sich entscheiden. Den zweiten Kampf verlor er
durch eine Unachtsamkeit, die sein Gegner sofort ausnutze und ihn mit einem Osoto-
gari zu Boden brachte. Den dritten Kampf (um Platz 3) konnte er bereits nach 3
Sekunden mit einem Hüftwurf vorzeitig für sich entscheiden.
Dimitrij hatte es da schon erheblich schwerer. Er hatte den ersten Kampf nach einem
Schulterwurf seines Gegners verloren und landete in der Trostrunde. Hier musst er
sich gleich vier weiteren Gegnern stellen um nach drei gewonnen Kämpfen ebenfalls
um Platz 3 Kämpfen zu können. Er setzte in diesem Kampf zu einem Hüftwurf (Ogoshi)
an und schaffte es seinen Gegner mit einer ganzen Wertung (Ippon) zu Boden
zu bringen. Somit wurden beide Judoka aus Selm in dieser Gewichtsklasse dritter.
Mit zwei Kreismeistern und vier jeweils Drittplatzierten gelang es somit sechs Selmer
Judoka für die Bezirkseinzelmeisterschaften der U 11, am Sonntag, 27.11.2011, in
Kamen zu qualifizieren. Eine super Leistung! Wir sagen: „Herzlichen Glückwunsch“
und viel Erfolg bei den Bezirksmeisterschaften.