WESTDEUTSCHER MEISTER KOMMT AUS SELM

Geschrieben von Noah Witschenbach am .

WESTDEUTSCHER MEISTER KOMMT AUS SELM

Meisnert.jpg


Am 17.0218 fanden in Herne die Westdeutschen Einzelmeisterschaften der U18 statt. Für den Selmer JC traten Dimitrij Djadin und Daniel Meisner in den Gewichtsklassen -66 kg und -90 kg an. Alessa Bötcher kämpfte in der Gewichtsklasse +78 bei den Frauen.
Sie legte einen Ast reinen Auftakt mit ihrem ersten Kampf hin den sie unter einer Minute gewinne konnte. Leider lief es danach nicht mehr so gut, nachdem sie über die normale Wettkampfzeit hinaus im Golden Score war, verlor sie den Kampf. Mit diesen sieben Minuten Kampfzeit kommt sie jedoch sehr na an den Rekord für die längste Kampfzeit heran, der Momentan bei 10 Minuten liegt und von Dimitrij Djadin gehalten wird. In der Trostrunde hatte sie dann noch einmal die Chance um den dritten Platz zu kämpfen. Sie hatte viele Möglichkeiten schaffte es jedoch nicht sich durchzusetzten und verlor am Ende.
Bötcher.jpg
Dima hatte an diesem Tag einen guten Auftakt und gewann seinen ersten Kampf durch würgen. In seinem zweiten und dritten Kampf musste er sich jedoch gegen seinen Wiedersacher geschlagen geben.
Daniel kämpfte insgesamt vier mal. Im ersten Kampf tastete er sich langsam heran, arbeitete sich langsam seine Techniken heraus und warf dann zweimal durch Hüfttechniken seinen Gegner Wazari.
Im zweiten Kampf konnte Daniel seinen Gegner gegen sich selbst ausspielen. Als er seine Technik ansetzte drehte Daniel gegen und erhielt ein Wazari. Danach folgte von Daniel ein O soto gari wodurch er seinen zweiten Wazari erhielt und den kampf so gewann.
Ärgerliche Situation im dritten Kampf. Daniel dreht sich zu einer Hüfttechnik ein hat den Gegner auch ausgehoben doch leider zu wenig Kontrolle sodass er für die Technik nur Wazari bekam. Wenig später setzte sein Gegner eine Selbstopferungstechnik ein um Daniel zu werfen. Der Versuch scheiterte Daniel ging in den Boden über und hielt seine Gegner 10 sekunden fest erhielt den zweiten Wazari und beendete so den Kampf erfolgreich.
Im Finale angekommen tat er sich schwer fand aber den perfekten Moment ging in den Bodenkampf über und hielt seinen Gegner 20 Sekunden fest. Gewann somit den Kampf und machte den ersten Platz. Somit kommt der Westdeutsche Meister in der Altersklasse U18 bis 90kg aus Selm.
In zwei Wochen gehts für Daniel dann zu den Deutschen Einzelmeisterschaften.